doppelwappen hp einsatzbereit

Wenn der Strom ausfällt

Blackout

Jetzt schon vorsorgen!
mehr Infos...

 

chronik 1871 1900 chronik 1901 1950 chronik 1951 1980 chronik 1981 2000 chronik 2001 2010 chronik ab2011
1871 - 1900 1901 - 1950 1951 - 1980 1981 - 2000 2001 - 2010 ab 2011

 

2011  

HBI Ing. Karl Oberbauer wurde mit überwiegender Mehrheit zum Feuerwehrkommandanten und OBI Otto Nehrer zum Feuerwehrkommandantenstellvertreter wiedergewählt. Nach fünf Jahren als Leiter des Verwaltungsdienstes schied OV Martin Granner aus seiner Funktion aus. Als neuer Leiter des Verwaltungsdienstes wurde V Thomas Pfabigan bestellt.

 

Periodische Wahl des Feuerwehrkommandos

Im Jänner 2011 wurde ein neues Mannschaftsfoto mit dem neu gewählten Feuerwehrkommando aufgenommen.

Mannschaftsbild 2011

Kommandant Hauptbrandinspektor Ing. Karl Oberbauer und Kommandant-Stellvertreter Oberbrandinspektor Otto Nehrer konnten am 15. Juni 2011 im Festsaal der Landwirtschaftskammer NÖ in St. Pölten eine Ehrenurkunde aus Anlass des 140-jährigen Bestehens der Freiwillige Feuerwehr Waidhofen an der Thaya entgegennehmen. Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, Landesrat Dr. Stephan Pernkopf und Landesbranddirektor Josef Buchta gratulierten zu dem runden Jubiläum, dass im europäischen Jahr der Freiwilligen von ganz besonderer Bedeutung ist.

 

Überreichung der Ehrenurkunde zum 140-jährigen Bestehen der FF Waidhofen/Thaya durch LH Dr. Erwin Pröll, LR Dr. Stephan Pernkopf und LBD Josef Buchta

Vom 19.- 20. August 2011 fand in Waidhofen an der Thaya der 24. Bezirkswasserdienstleistungsbewerb des Bezirkes Waidhofen statt. 146 Feuerwehren aus ganz Niederösterreich, aber auch aus Oberösterreich und dem Burgenland waren am Start. Es war dies die Generalprobe für die Landeswasserbewerbe, die ab Donnerstag den 25.08.2011 ebenfalls in Waidhofen/Thaya stattfinden werden.

 

Bezirkswasserdienstleistungsbewerb 2011

Vom 25.- 28. August 2011 fand in Waidhofen an der Thaya der 55. NÖ Landeswasserdienstleistungsbewerb und der 38. Bewerb um das Wasserdienstleistungsabzeichen in Gold statt. Austragungsort dieses Events war die Thaya entlang des Volksfestgeländes. Insgesamt starteten 1279 Zillen in Zweier und Einer, weiters noch 56 Teilnehmer in Gold und 127 in Gold Disziplin "Zillenfahren"– in Summe 1462 Zillen.

 

Landeswasserdienstleistungsbewerb 2011
Im Rahmen der Festmesse am Hauptplatz zum Abschluss des Landeswasserdienstleistungsbewerbs wurden auch das neue Kommandofahrzeug (Fahrzeugpatin Gerlinde Oberbauer) und die neue Feuerwehrfahne (Fahnenpatin Pia Gudenus) gesegnet. Segnung des neuen Kommandofahrzeuges

Am 16. November 2011 fand im Stadtsaal Purkersdorf zum ersten Mal die Verleihung des Safety Awards statt. Auf Initiative von Pro Niederösterreich, allen voran von Landeshauptmann-Stellvertreter Dr. Josef Leitner wurde dieser Preis für Menschen ins Leben gerufen, die im Interesse der Sicherheit tätig sind, Haupt- und Ehrenamtliche - aber auch Firmen, die das Ehrenamt besonders fördern.

Die Freiwillige Feuerwehr Waidhofen an der Thaya, vertreten durch HBI Ing. Karl Oberbauer und FM Salfo Nikiema erhielt in Anwesenheit des Präsidenten des Bundesfeuerwehrverbandes Landesbranddirektor Josef Buchta und der Nationalratspräsidentin Barbara Prammer vom Präsidenten von Pro Niederösterreich Landeshauptmann-Stellvertreter Dr. Josef Leitner den Safety Award 2011 in der Kategorie "Integration" überreicht.

 

2011 Safety Award

Mannschaftsstand: 70 Aktive und 10 Reservisten
Einsätze: 20 Brandeinsätze, 140 technische Einsätze und 7 Brandsicherheitswachen (798 Einsatzstunden)

 
2012  

Aufgrund des Ausscheidens dreier Atemschutzgeräte (Baujahr 1986) wurden im November drei Stk. 300 bar Überdruckgeräte ( Dräger PSS 7000 Pressluftatmer mit Dräger Bodyguard 7000) und sechs 300 bar Composite-Flaschen angekauft. Weiters wurden zwei Rettungshauben, welche an das Atemschutzgerät angeschlossen werden können und so eine Versorgung der zu rettenden Person mit Atemluft ermöglicht, angeschafft. Für eine bessere Kommunikation mit dem eingesetzten Atemschutztrupp wurden zusätzlich zwei Maskenfunkeinheiten angekauft, welche mit einem Digitalfunkgerät verwendet werden.

 

300 bar Überdruck Atemschutzgeräte

Mannschaftsstand: 69 Aktive und 11 Reservisten
Einsätze: 19 Brandeinsätze, 143 technische Einsätze und 4 Brandsicherheitswachen (821 Einsatzstunden)

   
2013  

Bereits zum zwölften Mal zeichneten Hitradio Ö3 und das Innenministerium all jene mit dem „Ö3-Verkehrsaward“ aus, die täglich einen Beitrag zur Verkehrssicherheit leisten. Im Jahr 2013 ging der Ö3-Verkehrsaward in der Kategorie Feuerwehr an die Freiwillige Feuerwehren des Bezirkes Waidhofen/Thaya. Bundesministerin für Inneres Mag.a Johanna Mikl-Leitner, Ö3-Verkehrsredaktionsleiter Thomas Ruthner und Ö3-Senderchef Georg Spatt überreichten in den Räumlichkeiten von Hitradio Ö3 in Wien am 13.02.2013 den Ö3-Verkehrsaward, stellvertretend für die Freiw. Feuerwehren der Region, an die Abordnung der Freiwilligen Feuerwehr Waidhofen/Thaya für den jahrelangen Einsatz für die Verkehrssicherheit.

 

Ö3 Verkehrsaward 2013

Im April 2013 ging die neue und damit dritte Version unseres Internetauftrittes online und löste damit die im Jahr 2004 erstelle Homepage ab. Die Seite wurde von BI Christian Bartl komplett überarbeitet und auf eine neuere Content-Management-System-Version (CMS) von Joomla umgestellt. Auch Soziale Netzwerke wie Facebook machen nicht Halt vor der Feuerwehr. So werden ab sofort die auf der Homepage erstellten Artikel ins Facebook übertragen und auf unserer Fanseite gepostet.

 

neue Homepage
Erstmalig wurde von Löschmeister Gerald Zmill und Brandinspektor Christian Bartl ein Jahresrückblick-Video mit einer Zusammenfassung der Tätigkeiten der Freiw. Feuerwehr Waidhofen/Thaya im Jahr 2013 produziert. Jahresrückblick-Video 2013
Mannschaftsstand: 69 Aktive und 12 Reservisten
Einsätze: 21 Brandeinsätze, 128 technische Einsätze und 9 Brandsicherheitswachen (1.044 Einsatzstunden)
Homepage: 66.000 Besucher (ab April 2013)

   
2014  

LM Manfred Astner hatte die Idee eine Höhenrettungsgruppe im Bezirk Waidhofen/Thaya zu gründen. Nach Vorlage eines Ausbildungs- und Kostenkonzeptes beim Bezirksfeuerwehrkommando Waidhofen/Thaya wurde 2014 diese Sonderheit des Bezirksfeuerwehrkommandos Waidhofen/Thaya gegründet. Bereits im Frühjahr 2014 konnten sechs Feuerwehrmitglieder der Freiw. Feuerwehr Waidhofen/Thaya die Basisausbildung zum Höhenretter in der Fa. Höhenwerkstatt GmbH in Baden absolvieren.

Gründung der Höhenrettungsgruppe des Bezirk Waidhofen/Thaya

Am 20. April 2014 ging das Feuerwehr-APP für Smartphones online. Wann immer es etwas Neues von der Freiw. Feuerwehr Waidhofen/Thaya gibt, werden die Handybesitzer automatisch darüber informiert. Die Feuerwehr-APP ist gratis für Android-Handy, iPhone und Windows-Phone erhältlich.

Feuerwehr-APP

Ende September 2014 wurde das Atemluftfahrzeug (Iveco 79-14 V) und Teile der Ausrüstung an Privatpersonen verkauft. Dieses Fahrzeug wurde 2010 gebraucht vom Tauchdienst des NÖ Landesfeuerwehrverbandes angekauft und diente als Zugfahrzeug für den Atemluftanhänger. Neben einem 20 kVA Einbaugenerator und einem Lichtmasten verfügte das Einsatzfahrzeug auch über einen Atemluftkompressor, welcher bei Bedarf an den Atemluftanhänger angeschlossen wurde.

 

Atemluftfahrzeug Iveco 79-14 V

Am 31. Oktober 2014 konnte die Freiw. Feuerwehr Waidhofen/Thaya ein neues Mehrgasmessgerät in Empfang nehmen. Das vom NÖ Landesfeuerwehrverband zu 100% finanzierte Gasmessgerät "ALTAIR 4X" ist mit 4 Sensoren ausgestattet und kann so brennbare Gase, Sauerstoff, Kohlenmonoxyd und Schwefelwasserstoff messen. Im Zuge der Übergabe wurde durch die Fa. MSA eine gemeinsame Produkteinschulung in der NÖ Landes-Feuerwehrschule durchgeführt.

 

Mehrgassmessgerät ALTAIR 4X
Löschmeister Gerald Zmill und Brandinspektor Christian Bartl produzierten ein Jahresrückblick-Video mit einer Zusammenfassung der Tätigkeiten der Freiw. Feuerwehr Waidhofen/Thaya im Jahr 2014. Jahresrückblick-Video 2014

Mannschaftsstand: 68 Aktive und 11 Reservisten
Einsätze: 25 Brandeinsätze, 146 technische Einsätze und 11 Brandsicherheitswachen (1.023 Einsatzstunden)
Homepage: 107.000 Besucher

 
2015  
Im Rahmen des Abschnittsfeuerwehrtages in Pfaffenschlag am 31.05.2015 konnte Feuerwehrkommandant-Stellvertreter OBI Otto Nehrer für die Freiw. Feuerwehr Waidhofen/Thaya aus den Händen von Landesfeuerwehrrat Erich Dangl eine Dankesurkunde für den Einsatz im Zuge der Eiskatastrophe im Waldviertel (Dezember 2014) entgegennehmen. 2015 Urkunde Eiskatastrophe

Im Frühjahr 2015 wurde in einer Chargenbesprechung der Ankauf von neuer Einsatzbekleidung beschlossen. Durch eine gemeinsame Ankaufsaktion mit der Freiw. Feuerwehr der Stadt Gmünd konnten die Anschaffungskosten reduziert werden. Durch die Freiw. Feuerwehr Waidhofen/Thaya wurden insgesamt 16 Stk. Einsatzhosen und 12 Stk. Einsatzjacken des Typs „Fire Breacker Action X-Treme“ in der Farbe Blau der Fa. Texport bestellt, welche im Juli 2015 ausgeliefert wurden. Der Oberstoff dieser persönlichen Schutzausrüstung besteht aus Nomex® ToughTM und einem GORE-TEX® Fire Blocker und ist mit einer textilen Triple-Reflexbestreifung ausgestattet.

 

 Neue Einsatzbekleidung der Fa. Texport
Oberrettungsrat Josef Zimmermann überreichte im Zuge der Jahreshauptversammlung am 7. Dezember 2015 dem Feuerwehrkommando eine Dankesurkunde des Österreichischen Roten Kreuzes für die Unterstützung und Mitarbeit im Rahmen der Großübung "Arcanus 2015". 2015 Urkunde Arcanus
Löschmeister Gerald Zmill und Brandinspektor Christian Bartl produzierten auch im Jahr 2015 wieder ein Jahresrückblick-Video mit einer Zusammenfassung der Tätigkeiten der Freiw. Feuerwehr Waidhofen/Thaya im Jahr 2015.
Jahresrückblickvideo 2015
Mannschaftsstand: 68 Aktive und 13 Reservisten
Einsätze: 21 Brandeinsätze, 154 technische Einsätze und 10 Brandsicherheitswachen (1.164 Einsatzstunden)
Homepage: 106.000 Besucher
   
2016  
Kurz vor Beginn der Mitgliederversammlung 2016 wurde ein Mannschaftsbild im Feuerwehrhaus Waidhofen/Thaya aufgenommen. Mannschaftsfoto Jänner 2016

Am 10. Jänner 2016 wurde im Zuge der Mitgliederversammlung Brandinspektor Christian Bartl zum Feuerwehrkommandant und Brandmeister Manfred Astner zum Feuerwehrkommandant-Stellvertreter von den anwesenden Wahlberechtigten mehrheitlich gewählt. Nachdem beide Gewählten ihre Wahl annahmen, konnte Bürgermeister Robert Altschach die Angelobung des neuen Feuerwehrkommandos durchführen. Als neuer Leiter des Verwaltungsdienstes wurde Salfo Nikiema vom neuen Feuerwehrkommandanten bestellt.

  

 Stadtrat Eduard Hieß, OBI Manfred Astner, HBI Christian Bartl, OV Salfo Nikiema, Bürgermeister Robert Altschach

Nachdem ein Großteil der bisher in Verwendung stehenden Einsatzhelme bereits 21 Jahre alt war, wurde im Frühjahr 2016 der Austausch dieser beschlossen. Im Rahmen einer Ankaufsaktion des Abschnittsfeuerwehrkommandos Hollabrunn konnten insgesamt 37 Helme mitbestellt werden. 
Die Helme (Heros-titan der Fa. Rosenbauerwurden in der Farbe Tagesleuchtgelb bestellt um besonders bei den vielen technischen Einsätzen am Tag rechtzeitig von Verkehrsteilnehmern erkannt zu werden. Zusätzlich verfügt jeder Helm über ein transparentes Gesichtsschutzvisier, ein transparentes Augenschutzvisier und einen hitze- und flammbeständigen Nackenschutz. Weiters wurden alle Helme mit einer direkt am Helm integrierten leistungsstarken LED-Helmlampe ausgestattet. 

 

Neue Einsatzhelme der Marke Rosenbauer Heros-titan

Am 25. Mai 2016 wurde das neue Wechselladefahrzeug mit Kran (WLFA-K) am Standort der Fa. MAN Nutzfahrzeuge Vertrieb Süd in St. Pölten an die Freiwillige Feuerwehr Waidhofen/Thaya ausgeliefert. Feuerwehrkommandant HBI Christian Bartl machte sich gemeinsam mit sechs weiteren Kameraden auf den Weg Richtung St. Pölten. Im Beisein von BR Ing. Kurt Jestl und OBI Ing. Dominik Kerschbaumer des NÖ Landesfeuerwehrverbandes erfolgte die Übergabe des Sonderfahrzeuges an die Mitglieder der Feuerwehr Waidhofen/Thaya. In einer intensiven Einschulung wurden die sieben Feuerwehrmitglieder durch Mitarbeiter der Fa. MAN und der Fa. Kuhn am Wechselladefahrzeug und dem Wechselladeaufbau "Pritsche" eingewiesen.

Bereits am 26. Mai wurde das Wechselladefahrzeug den Feuerwehrkameraden der Freiw. Feuerwehr Waidhofen/Thaya präsentiert. Feuerwehrkommandant Christian Bartl konnte im Zuge seiner kurzen Ansprache Bürgermeister Robert Altschach, Vizebürgermeister Klubobmann LAbg. Gottfried Waldhäusl, Stadtrat Eduard Hieß, Stadtamtsdirektor Mag. Rudolf Polt und Bezirksfeuerwehrkommandant Oberbrandrat Manfred Damberger begrüßen. 

 

Wechselladefahrzeug mit Kran bei der Präsentation

Am 3. Juni 2016 konnte ein weiterer Wechselladeaufbau für das Wechselladefahrzeug übernommen werden. Mit dem Wechselladeaufbau "Bergung" können die großteils technischen Einsätze wie Verkehrsunfälle und Fahrzeugbergungen abgearbeitet werden. Im Zuge dieser Übernahme erfolgte noch die TÜV-Abnahme der am WLA verbauten Seilwinde. 

Wechselladeaufbau-Bergung
   
Im Zuge des 39. Stadtkirtages wurde am 14. August 2016 das neue Wechselladefahrzeug (WLFA-K) von Stadtpfarrer Mag. Josef Rennhofer gesegnet. Frau Claudia Pfeiffer übernahm die Fahrzeugpatenschaft.  Segnung des Wechselladefahrzeuges
   
Aufgrund des Ausscheidens dreier Atemschutzgeräte (Baujahr 1986) wurden im Oktober 2016 drei Stk. 300 bar Überdruckgeräte ( Dräger PSS 5000 Pressluftatmer) und sechs Atemschutzmasken (Dräger FPS 7000-A) angekauft. Weiters wurden für Atemschutzträger, die eine Brille tragen, entsprechende Maskenbrillen beschafft, welche in die Atemschutzmaske eingesteckt werden und so dem Träger ein besseres Sehen ermöglichen. neue Atemschutzgeräte und -masken
    
Um auch bei Sturm-, Hochwasser- oder Brandeinsätzen den Transport von sperrigen, stark verschmutzten oder auch scharfkantigen Dingen mit dem Wechselladefahrzeug durchführen zu können, wurde bei der Fa. Stift Stahl- und Containerbau GmbH ein Wechselladeaufbau "Mulde" angekauft. Dieser wurde am 16.11.2016 aus Karnabrunn abgeholt und steht seither für diverse Einsätze zur Verfügung. Wechselladeaufbau Mulde
   

Am 10. Dezember 2016 fand zum zweiten Mal die "Sportgala Waidhofen" im Stadtsaal Waidhofen/Thaya statt. Neben zahlreichen Sportlern konnte auch die Freiwillige Feuerwehr Waidhofen/Thaya einen Preis entgegennehmen. In der Kategorie "Verein des Jahres" konnten die Leistungen der Stadtfeuerwehr Waidhofen/Thaya die Jury überzeugen. So konnte Kommandant HBI Christian Bartl gemeinsam mit einer Abordnung der Freiwilligen Feuerwehr Waidhofen/Thaya den Sonderpreis persönlich entgegennehmen.

Auszeichnung bei der 2. Waidhofner Sportgala
   
Statistiken zeigen zwar genau die Leistungen der Freiw. Feuerwehr auf, aber noch besser können diese freiwillig und ehrenamtlich erbrachten Leistungen durch Bilder präsentiert werden. Aus diesem Grund produzierte Löschmeister Gerald Zmill auch 2016 wieder ein Jahresrückblick-Video mit einer Zusammenfassung der Tätigkeiten der Freiw. Feuerwehr Waidhofen/Thaya im Jahr 2016. Jahresrückblick-Video 2016
   
Mannschaftsstand: 65 Aktive und 11 Reservisten
Einsätze: 26 Brandeinsätze, 172 technische Einsätze und 18 Brandsicherheitswachen (1.106 Einsatzstunden)
Homepage: 100.000 Besucher 
   
2017  
Im Zuge einer gegenseitigen Unterstützungsvereinbarung konnte die Freiw. Feuerwehr Waidhofen/Thaya am 30. März 2017 ein Notstromaggregat samt selbst gebauten Rollcontainer von der Firma TE Connectivity übernehmen. Das Notstromaggregat wird bei der Feuerwehr Waidhofen/Thaya stationiert und bei Bedarf von der Fa. TE Connectivity angefordert. Die Feuerwehr Waidhofen/Thaya darf das Gerät auch für Einsätze und Übungen verwenden und stellt somit sicher, dass der Stromerzeuger ständig betriebsbereits ist.
Für eine optimale Verwendung im Einsatzfall wurde von Lehrlingen der Fa. TE Connectivity zusätzlich ein passender Rollcontainer samt Sicherheitsbremssystem und Halterungen für div. Einsatzgeräte gebaut. Die Gerätschaften für den Rollcontainer wie zB zwei Unterwasserpumpen, Schlauchmaterial, LED-Lichtfluter, Kabelmaterial usw. wurden von der Stadtfeuerwehr Waidhofen/Thaya bereitgestellt und vervollständigen den Container. Mit dieser Ausrüstung kann zB bei Unwettereinsätzen oder Hochwasser eine Einsatzstelle ohne großen Mannschafts- und Fahrzeugaufwand autark betrieben werden.
 Übergabe Stromerzeuger samt Rollcontainer durch TE Connectivity
   

Am 26. September konnte die Freiw. Feuerwehr Waidhofen/Thaya eine neue Wärmebildkamera übernehmen. Diese wurde im Zuge einer Beschaffungs- und Förderungsaktion des NÖ Landesfeuerwehrkommandos in Kooperation mit der "Bundesbeschaffungsgesellschaft" angekauft. Aufgrund der guten Einsatzerfahrungen mit der bereits seit 2007 im Einsatz stehenden Wärmebildkamera, hat sich das Feuerwehrkommando dafür entschieden eine weitere Wärmebildkamera anzuschaffen. Dieses Sondergerät wird in Zukunft im Tanklöschfahrzeug 2 bzw. nach dessen Ablöse im Jahr 2019 im neuen Hilfeleistungsfahrzeug stationiert. Damit steht auch dem Atemschutztrupp des zweiten Tanklöschfahrzeuges im Brand-, Schadstoff- oder Technischen Einsatz jederzeit eine moderne Wärmebildkamera zur Verfügung. 

Kommandant Christian Bartl und der Atemschutzsachbearbeiter Markus Koller konnten die neue Wärmebildkamera "LEADER TIC MICRO 31" samt Zubehör übernehmen. Neben einer Gerätschulung durch die Lieferfirma "Acitve Photonics" gab es für die Teilnehmer auch eine Kurzschulung in der Einsatztaktik der Wärmebildkamera.

Wärmebildkamera LEADER TIC MICRO 31
   

Drei Feuerwehrmitglieder der Freiw. Feuerwehr Waidhofen/Thaya nahmen mit dem Wechselladefahrzeug (WLFA-K) vom 23. bis 30. September 2017 an einer internationalen Katastrophenschutzübung in Tuzla (Bosnien und Herzegowina) teil. Sie unterstützten den NÖ Versorgungsdienst beim Transport eines Duschcontainers und eines Großstromerzeugers (STROMA 500) zum Übungsort und bei der Versorgung von rund 1.300 Übungsteilnehmer aus 29 Ländern.

Drei Feuerwehrmitglieder mit dem Wechselladefahrzeug vor der Abfahrt nach Tuzla
   

In Kooperation zwischen EVN und NÖ Landesfeuerwehrverband wurden für Niederösterreich vier zusätzliche Großstromerzeuger angekauft. Am 5. Oktober wurden die ersten beiden Aggregate ausgeliefert und eine Abordnung der Feuerwehr Waidhofen/Thaya konnte einen dieser 400 kVA Stromanhänger in St. Pölten übernehmen. Das auf einem Tandemanhänger aufgebaute 400 kVA Stromaggregat wird unter anderem für Katastropheneinsätze wie zB die Eiskatastrophe in Slowenien (Februar 2014) oder im Waldviertel (Dezember 2014) eingesetzt. In "Friedenszeiten" wird das Stromaggregat unter anderem von der EVN für Störungsbehebungen oder bei geplanten Wartungsarbeiten im Leitungsnetz verwendet. 
Zwei Tage später wurde der ausgelieferte neue Großstromerzeuger den Feuerwehrkameraden der Freiw. Feuerwehr Waidhofen/Thaya und einigen Ehrengäste präsentiert. Hautnah konnte das Sondergerät von allen bestaunt und genau unter die Lupe genommen werden.

 

Stromanhänger 400 kVA
     

Oberlöschmeister Gerald Zmill produzierte auch für das Jahr 2017 wieder ein Jahresrückblick-Video mit einem Überblick über die Einsätze, Übungen und sonstigen Tätigkeiten der Feuerwehr Waidhofen/Thaya. Mit diesem Rückblick werden die freiwillig und ehrenamtlich erbrachten Leistungen der Feuerwehrmitglieder noch besser in den Vordergrund gerückt.

Jahresrückblick-Video 2017
   
Mannschaftsstand: 65 Aktive und 12 Reservisten
Einsätze: 17 Brandeinsätze, 204 technische Einsätze und 19 Brandsicherheitswachen (1.725 Einsatzstunden)
Homepage: 188.630 Besucher 
   
2018
 
Im April 2019 werden das Schwere Rüstfahrzeug (Baujahr 1990) und das Tanklöschfahrzeug 2 (Baujahr 1989) gegen ein neues Hilfeleistungsfahrzeug (HLF 2) ersetzt, um für die zukünftigen Aufgaben bestens gerüstet zu sein. Mit diesem Konzept, zwei Fahrzeuge durch ein multifunktionales zu ersetzen, können hohe Anschaffungs- und Erhaltungskosten gespart werden. Die großteils neue Fahrzeugbeladung wird optimal auf unsere Einsatzaufgaben abgestimmt.

Die Feuerwehr Waidhofen/Thaya hat einen sehr großen finanziellen Anteil an diesem Fahrzeug zu leisten. Daher hat die Feuerwehr Waidhofen/Thaya im August 2018 eine BAUSTEIN-AKTION für den Ankauf des Hilfeleistungsfahrzeug (HLF 2) gestartet.
Auch die Waidhofner Betriebe haben den Ankauf des Hilfeleistungsfahrzeuges unterstützt. Die Feuerwehr Waidhofen/Thaya bedankt sich bei den Spendern.

 

 Bausteinaktion HLF2
Das Team der Öffentlichkeitsarbeit produzierte auch für das Jahr 2018 wieder ein Jahresrückblick-Video mit einem Überblick über die Einsätze, Übungen und sonstigen Tätigkeiten der Feuerwehr Waidhofen/Thaya. Mit diesem Rückblick werden die freiwillig und ehrenamtlich erbrachten Leistungen der Feuerwehrmitglieder noch besser in den Vordergrund gerückt.  Jahresrückblick 2018
   
Mannschaftsstand: 61 Aktive und 14 Reservisten
Einsätze: 24 Brandeinsätze, 181 technische Einsätze und 15 Brandsicherheitswachen (1.479 Einsatzstunden)
Homepage: 332.000 Besucher 
 
   
2019  
Am 31. März 2019 wurde ein neues Mannschaftsfoto im Schulungsraum des Feuerwehrhauses Waidhofen/Thaya aufgenommen.  Mannschaftsfoto im März 2019
Am 11. April 2019 machten sich neun Feuerwehrmitglieder auf nach Leonding (OÖ) zur Fa. Rosenbauer Österreich GmbH, um das neue Hilfeleistungsfahrzeug 2 (HLF 2) in Empfang zu nehmen. Nach einer intensiven Einschulung im Herstellerwerk konnte das neue Einsatzfahrzeug nach der Überstellung nach Waidhofen/Thaya um 18 Uhr den Feuerwehrmitgliedern im Feuerwehrhaus präsentiert werden und steht seither im aktiven Einsatzdienst. Übernahme Hilfeleistungsfahrzeug 2
Im Zuge des 42. Stadtkirtages wurde am 11. August 2019 das neue Hilfeleistungsfahrzeug 2 (HLF 2) von Stadtpfarrer Mag. Josef Rennhofer gesegnet. Als Fahrzeugpatin konnte Frau Dr. Andrea Eisen gewonnen werden.  Fahrzeugsegnung des HLF 2 im Rahmen des Stadtkirtages

Das Team der Öffentlichkeitsarbeit produzierte auch für das Jahr 2019 wieder ein Jahresrückblick-Video mit einem Überblick über die Einsätze, Übungen und sonstigen Tätigkeiten der Feuerwehr Waidhofen/Thaya. Mit diesem Rückblick werden die freiwillig und ehrenamtlich erbrachten Leistungen der Feuerwehrmitglieder noch besser in den Vordergrund gerückt.

 Jahresrückblick-Video 2019
   
Mannschaftsstand: 62 Aktive und 15 Reservisten
Einsätze: 17 Brandeinsätze, 199 technische Einsätze und 12 Brandsicherheitswachen (1.368 Einsatzstunden)
Homepage: 335.000 Besucher 
 
   
   
2020  
   
Zum Seitenanfang