doppelwappen hp einsatzbereit

"Homeoffice" für unser Kleinen!

Bastelbögen und Malvorlagen...

Bastelbögen für unsere Kleinen

mehr Infos...

hp brand06Am 16. März 2020 kam es in Brunn (Gemeinde Waidhofen/Thaya-Land) zu einem Brand von Hackschnitzeln in einem landwirtschaftlichen Gebäude. Vier Feuerwehren waren mit den Löscharbeiten beschäftigt.

Montagnacht kam es aus bislang unbekannter Ursache zu einem Brand eines Hackschnitzellagers. Der Besitzer bemerkte glücklicherweise den Brand rechtzeitig und wählte sofort den Feuerwehrnotruf 122. Nach einer ersten Lageerkundung durch den Einsatzleiter der Freiw. Feuerwehr Brunn wurde eine Alarmstufenerhöhung angefordert und drei Feuerwehren zur Unterstützung nachalarmiert, da bereits Flammen aus dem Hackschnitzellager schlugen. Um 23:17 Uhr rückte die Mannschaft der Freiw. Feuerwehr Waidhofen/Thaya mit vier Einsatzfahrzeugen Richtung Einsatzort ab. Noch während der Anfahrt rüstete sich ein Trupp mit umluftunabhängigen Atemschutz aus. Nach dem Eintreffen beim Einsatzobjekt bekam der Atemschutztrupp den Befehl, den Dachboden über dem Brandraum zu kontrollieren. Mittels beider Wärmebildkameras konnte der stark verrauchte Bereich rasch auf einen eventuellen Branddurchbruch kontrolliert werden. Nachdem kein Brand am Dachboden festgestellt werden konnte, wurde der Druckbelüfter in Stellung gebracht und der Rauch aus diesem Bereich gedrückt.

Zeitgleich zu diesen Maßnahmen wurde das Hackschnitzellager mit einem Teleskoplader ausgeräumt bzw. der letzte Teil händisch durch die Einsatzkräfte ausgeschaufelt. Die Ausräumarbeiten wurden ständig von einem Atemschutztrupp mit einem C-Rohr abgesichert.

Vor dem Feuerwehrhaus Brunn wurde während der Löscharbeiten parallel dazu der Atemluftanhänger in Stellung gebracht und ein Atemschutzsammelplatz für die Einsatzkräfte eingerichtet. Insgesamt 22 Stück leergeatmeter Atemluftflaschen wurden vor Ort vom Atemluft-Füllteam befüllt.

Durch das rasche Eingreifen der Einsatzkräfte konnte der Brand in kurzer Zeit gelöscht und damit ein größerer Schaden verhindert werden.

Um 01:06 Uhr rückte das letzte Fahrzeug der Stadtfeuerwehr Waidhofen/Thaya wieder ins Feuerwehrhaus ein.

Eingesetzte Kräfte:
Freiw. Feuerwehr Brunn
Freiw. Feuerwehr Buchbach
Freiw. Feuerwehr Kainraths
Freiw. Feuerwehr Waidhofen/Thaya mit Kommandofahrzeug, Atemluftanhänger, Tanklöschfahrzeug, Hilfeleistungsfahrzeug 2, Drehleiter und 18 Mitgliedern
Rotes Kreuz Waidhofen/Thaya mit einem Rettungstransportfahrzeug und Bezirkseinsatzleiter
Polizei mit einem Fahrzeug

  • hp_brand01
  • hp_brand02
  • hp_brand03
  • hp_brand04
  • hp_brand05

  • hp_brand06
  • hp_brand07
  • hp_brand08
  • hp_brand09
  • hp_brand10

  • hp_brand11
  • hp_brand12
  • hp_brand13
  • hp_brand14


JASMIM © by I-SAN.de
Zum Seitenanfang