20.02.2024 - Erneuter Großalarm für die Feuerwehr

Ein erneuter Großalarm wurde am Dienstagnachmittag gegen 13:11 Uhr ausgelöst. Ersten Meldungen nach kam es in Kleingöpfritz zu einem Traktorbrand im Inneren einer Scheune. Neun Feuerwehren rückten zur Brandbekämpfung aus.

Gegen 13 Uhr kam es zu einem Brand eines Traktor in einer Scheune in Kleingöpfritz. Der aufsteigende Rauch wurde von einem aufmerksamen Mitbürger vom Nachbargrundstück aus bemerkt. Sofort wählte er den Feuerwehrnotruf und verständige die Einsatzkräfte. Noch vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte konnte der Traktor mit Hilfe eines Hofladers aus der Scheune ins Freie gezogen werden. Die örtlich zuständige Feuerwehr Kleingöpfritz führte sofort nach der Ankunft die Brandbekämpfung durch. Der Traktor wurde dabei stark beschädigt, die Scheune kam mit Brandrauchspuren davon.

Neun Feuerwehren wurden laut Alarmplan zum Brandeinsatz nach Kleingöpfritz alarmiert. Wenige Minuten nach der Alarmierung rückte das Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr Waidhofen/Thaya in Richtung Einsatzort ab. Vor Ort konnte aber rasch Entwarnung für die anrückenden Einsatzkräfte gegeben werden. Da der Brand von der Feuerwehr Kleingöpfritz rasch gelöscht wurde, konnten die Feuerwehren nach und nach wieder abrücken.

Um 14:05 Uhr waren die Einsatzkräfte der Feuerwehr Waidhofen/Thaya wieder im Feuerwehrhaus eingerückt.

Eingesetzte Kräfte:
Freiw. Feuerwehr Artolz
Freiw. Feuerwehr Frühwärts
Freiw. Feuerwehr Gastern
Freiw. Feuerwehr Großeberharts
Freiw. Feuerwehr Kleingöpfritz
Freiw. Feuerwehr Kleinzwettl
Freiw. Feuerwehr Pfaffenschlag
Freiw. Feuerwehr Rohrbach
Freiw. Feuerwehr Waidhofen/Thaya mit Tanklöschfahrzeug, Wechselladefahrzeug mit Wechselladeaufbau-Atemluft und 12 Mitgliedern
Rotes Kreuz
Polizei

  • hp_brand01
  • hp_brand02
  • hp_brand03