Die Landeswarnzentrale NÖ alarmierte uns um 09:43 Uhr über Pager zu einem technischen Einsatz auf der L60 zwischen Waidhofen/Thaya und Matzles. Die bereits alarmierte FF Matzles forderte die FF Waidhofen/Thaya zur Unterstützung bei der Bergung an.

Eines unserer großen Highlights im Jahr ist immer wieder der Feuerwehrball im Stadtsaal Waidhofen/Thaya. Auch heuer waren wieder viele Gäste unserer Einladung gefolgt, darunter auch eine Reihe von Ehrengäste die Kommandant HBI Pfeiffer Herbert auf das Herzlichste begrüßen konnte.

"Hier Florian NÖ um 12:47 Uhr. Technischer Einsatz für die Feuerwehr Waidhofen/Thaya. Fahrzeugbergung auf der L8128 Richtung Brunn, Höhe Stadtteich. Ende". Kurz nach dieser Alarmierung rückten 4 Feuerwehrmitglieder mit dem Last-Fahrzeug Richtung Unfallstelle aus.

Am 16.01.2008 wurde Kommandant HBI Herbert Pfeiffer telefonisch von der FF Hollenbach zur Unterstützung bei einem Brandeinsatz in Hollenbach angefordert. Nach einem Glimmbrand in einem Wohnhaus wollte man sicher gehen, ob alle Glutnester gelöscht werden konnten.

Am 19. Jänner 2008 wurden wir um 15:36 Uhr von der Landeswarnzentrale NÖ zu einer Tierrettung alarmiert. Zwei Hunde sind im Bereich der "Heimatsleit`n" im Eis der Thaya eingebrochen und mussten gerettet werden.

Aufgrund eines verlegten Kanalrohres staute sich das Regenwasser in einem Einfamilienhaus und überschwemmte einige Räume des Kellerbereiches. Nachdem die Besitzer den Schaden bemerkten, wählten sie den Feuerwehrnotruf und forderten die Feuerwehr Waidhofen/Thaya an.

Um 19:46 Uhr wurden wir über Pager von der Landeswarnzentrale NÖ zu einer Türöffnung alarmiert. Da laut Alarmierung ein Unfall vermutet wurde, rückten wir kurze Zeit nach der Alarmierung mit 14 Mann und 3 Einsatzfahrzeugen zum Einsatz aus.

Am 2. Februar 2008 besuchte uns Fr. Adamowitsch mit ihrer Firmgruppe im Feuerwehrhaus Waidhofen/Thaya. Kommandant HBI Herbert Pfeiffer begrüßte die hauptsächlich aus Burschen bestehende Gruppe recht herzlich und erklärte ihnen zu Beginn den Ablauf eines Feuerwehreinsatzes.

Am 3. Februar 2008 wurden wir um 00:15 Uhr von der Landeswarnzentrale NÖ zu einem Schadstoffeinsatz alarmiert. In der Böhmgasse verlor ein PKW aufgrund eines technischen Defektes Treibstoff, welcher auf die Fahrbahn floß und natürlich eine Gefahrenquelle darstellte.

Die Landeswarnzentrale NÖ alarmierte uns um 09:08 Uhr mittels Pager zu einer Fahrzeugbergung in der Rudolf Reißmüller Straße. Minuten später rückten 5 Feuerwehrmitglieder mit Last und Versorgung zum Einsatzort aus.

Um 03:31 Uhr nachts wurden wir über Pager von der Landeswarnzentrale NÖ zu einem Brandalarm im Stadtsaal Waidhofen/Thaya alarmiert. Zu diesem Zeitpunkt fand der alljährliche Pfarrball im Stadtsaal statt.

Die Landeswarnzentrale NÖ alarmierte uns um 00:43 Uhr mittels Pager zu einer LKW-Bergung. Bei der Ausrückemeldung wurde uns mitgeteilt, dass ein Richtung Altwaidhofen fahrender LKW in einer Wiese steckengeblieben war.

"Hier Florian NÖ um 09:06 Uhr. Türöffnung in der Dr. Leopold Schönbauer Straße - Polizei vor Ort". Mit dieser Durchsage wurden wir am Valentinstag von der Landeswarnzentrale NÖ über Pager zum Einsatz alarmiert.

Am 18. Februar 2008 wurden wir um 11:03 Uhr von der Landeswarnzentrale NÖ zu einer PKW-Bergung bei der sogenannten "Postkreuzung" alarmiert. Ein PKW kam aufgrund eines technischen Defektes im Kreuzungsbereich zum Stehen. 

Um 05:12 Uhr wurden wir von der Landeswarnzentrale NÖ zu einem TUS-Alarm im Landesklinikum Waldviertel Waidhofen/Thaya über Pager alarmiert. Minuten später rückten wir mit dem Tanklöschfahrzeug in die Moritz Schadek Gasse aus.

Die FF Waidhofen/Thaya organisierte gemeinsam mit dem Roten Kreuz Waidhofen/Thaya für die Feuerwehrmitglieder, deren Familien und Bekannten einen Erste-Hilfe-Kurs. Am 24. Februar konnte ORR Zimmermann und HBI Pfeiffer den Kursteilnehmern die Kursbescheinigungen überreichen.

Am 28. Februar 2008 alarmierte uns die Landeswarnzentrale NÖ um 06:24 Uhr erneut zu einem Brandalarm in das Landesklinikum Waldviertel Waidhofen/Thaya.

Der bereits vorausgesagte Sturm "EMMA" stürmte auch über die Stadt Waidhofen/Thaya hinweg und bescherte der Feuerwehr Waidhofen/Thaya auch einige Einsätze. Um 11:12 Uhr wurden wir von der Landeswarnzentrale NÖ zum ersten Sturmeinsatz alarmiert.  

Am 6. März 2008 wurde über den Feuerwehrnotruf 122 ein Wohnhausbrand in Sarning gemeldet. Lt. Alarmplan wurde vom Disponenten der Landeswarnzentrale NÖ die Alarmstufe B3 ausgelöst und gegen 5 Uhr früh die Feuerwehren Buchbach, Kleingöpfritz, Brunn, Edelprinz-Wiederfeld, Waidhofen/Thaya, Pfaffenschlag, Artolz, Großeberharts und Altwaidhofen alarmiert.

Die Landeswarnzentrale NÖ alarmierte uns um 10:23 Uhr über Pager zu einem technischen Einsatz. Eine Mitarbeiterin einer Waidhofner Pizzeria geriet mit ihrer Hand in die Teigmaschine. Lt. Alarmplan wurde zusätzlich auch die FF Thaya mitalarmiert.

Nachdem wir am 6. März 2008 bei einem Wohnhausbrand in Sarning eingesetzt waren, wurden wir am 8. März 2008 um 20:58 Uhr von der Landeswarnzentrale NÖ mittels Sirene und Pager erneut zu einem Wohnhausbrand alarmiert.

Am 7. und 8. März 2008 fand in der NÖ Landesfeuerwehrschule in Tulln der 9. Bewerb um das Funkleistungsabzeichen NÖ statt. Auch die Freiwillige Feuerwehr Waidhofen/Thaya war mit 3 Teilnehmern bei diesem Bewerb vertreten. 

Am 15. März 2008 fand im Raum Karlstein/Thaya die 16. Allgemeine Ausbildungsübung der Feuerwehren des Bezirkes Waidhofen/Thaya statt. Die Freiwillige Feuerwehr Waidhofen/Thaya nahm mit 2 Trupps (8 Mitglieder) an diesem Bewerb teil.

Am 18. März wurden wir über Pager von der Landeswarnzentrale NÖ zu einem technischen Einsatz alarmiert. Die FF Großeberharts forderte unsere Unterstützung bei einer Fahrzeugbergung an, da der Kran unseres Last-Fahrzeuges für die Bergung benötigt wurde.

Die Rückkehr des Winters innerhalb von kürzester Zeit forderte auch im Bereich Waidhofen/Thaya seine Opfer. Ein LKW kam im Bereich des Bründlbergs auf der eisglatten Fahrbahn ins Schleudern und stürzte auf die linke Seite. Der Fahrer blieb zum Glück unverletzt.

Um 23:44 Uhr alarmierte uns die Landeswarnzentrale NÖ über Pager zu einer Türöffnung in der Ernestine Gudenus Straße in Waidhofen/Thaya. Minuten nach der Alarmierung rückten 9 Feuerwehrmitglieder zum Einsatzort aus.

Die letzte Türöffnung war erst einige Stunden "alt", als wir um 07:29 Uhr von der Landeswarnzentrale NÖ zur nächsten alarmiert wurden. Über Pager wurden wir informiert, dass die Türöffnung in der Moritz Schadek Gasse durchgeführt werden musste.

Um 16:43 Uhr wurden wir von der Landeswarnzentrale NÖ über Pager zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person zwischen Vitis und Heinreichs alarmiert. Bereits nach wenigen Minuten rückte das Voraus-Fahrzeug mit 5 Mann Richtung Einsatzstelle aus.

Um 16:27 Uhr wurden die Feuerwehren Thaya, Großgerharts, Oberedlitz und Niederedlitz von der Landeswarnzentrale NÖ zu einem Waldbrand zwischen Thaya und Schlader alarmiert. Zur Unterstützung bei der anschließenden Glutnestsuche wurde um 17:07 Uhr die FF Waidhofen/Thaya mit der Wärmebildkamera angefordert.

Um 18:31 Uhr wurden wir von der Landeswarnzentrale NÖ zu einer Personenbefreiung aus einem Aufzug alarmiert. Da Anfangs keine genaue Adresse bekannt war, musste zuerst Rücksprache mit der Betreiberfirma gehalten werden.

Anlässlich des 60. Geburtstag von Bezirksfeuerwehrkommandant Oberbrandrat Erich Gugelsberger wurde seitens der Bezirks- und Abschnittsfeuerwehrkommandos und der FF Waidhofen/Thaya eine Geburtstagsfeier für den Jubilar organisiert.

Am 5. April 2008 feierte unser Feuerwehrkamerad Hauptlöschmeister Peter Novak seinen 60. Geburtstag. Natürlich ist ein solch erfreulicher Anlass Grund genug, dem Jubilar einen persönlichen Besuch abzustatten und ihm zu diesem Freudentag zu gratulieren.

Die Brandschutzgruppe des Landesklinikum Waldviertel Waidhofen/Thaya hatte einige der umliegenden Feuerwehren zu einer Begehung ins Krankenhaus eingeladen. Insgesamt waren 72 Feuerwehrmitglieder gekommen, um sich das Gebäude und die darin befindlichen Brandschutzeinrichtungen näher erklären zu lassen.

Die Landeswarnzentrale NÖ alarmierte uns um 18:18 Uhr über Pager zu einem Schadstoffeinsatz bei der Fa. Derendinger in der Jägerteichstraße. Bei Ladetätigkeiten stürzten ca. 10-12 Autobatterien auf den Boden und platzen auf.

Am 29. April 2008 feierte Hauptverwalter Scharf Hermann gemeinsam mit seinen Kameraden der FF Waidhofen/Thaya seinen 50. Geburtstag. Viele waren gekommen, um diesen besonderen Anlass gemeinsam mit dem Jubilar zu feiern.

Am 30. April 2008 war es wieder soweit. Der traditionelle Maibaum wurde am Hauptplatz aufgestellt. Gemeinsam mit dem Blasorchester Waidhofen/Thaya, Bürgerkorps, Rotes Kreuz und Kameradschaftsbund marschierten wir mit dem Maibaum Richtung Hauptplatz.

Um 8:14 Uhr wurden wir über Pager von der Landeswarnzentrale NÖ zu einer Türöffnung in der Schlossgasse alarmiert. Minuten später rückten fünf Feuerwehrmitglieder mit dem Voraus-Fahrzeug zum Einsatzort aus.

Am 6. Mai 2008 hatten wir die Möglichkeit am Gelände der Straßenmeisterei Waidhofen/Thaya eine Übung abzuhalten. OBI Christian Bartl und HLM Reinhard Pfabigan hatten zwei Einsatzszenarien vorbereitet.

Die Landeswarnzentrale NÖ alarmierte uns um 10:30 Uhr über Pager zur Beseitigung einer Ölspur im Kreuzungsbereich der Heidenreichsteiner Straße und der Lindenhofstraße.

Um 19:34 Uhr alarmierte uns die Landeswarnzentrale NÖ zu Auspumparbeiten in der Mühlgasse. Lt. Anzeiger standen aufgrund eines technischen Defektes einige Zentimeter Wasser im Kellerbereich und mussten ausgepumpt werden.

Nach einem Verkehrsunfall auf der L60 Richtung Matzles forderte die Polizei das Last-Fahrzeug der FF Waidhofen/Thaya an. Die Landeswarnzentrale NÖ alarmierte uns um 06:35 Uhr über Pager zu diesem technischen Einsatz.

Die automatische Brandmeldeanlage des Landesklinikum Waldviertel Waidhofen/Thaya löste am 22. Mai 2008 einen Brandalarm aus. Um 19:03 Uhr alarmierte uns die Landeswarnzentrale NÖ über Pager zu diesem Einsatz.

Am 23.Mai 2008 besuchten uns drei 2. Klassen der Volksschule und eine Klasse der Sonderschule Waidhofen/Thaya im Feuerwehrhaus. Feuerwehrkommandant HBI Herbert Pfeiffer begrüßte alle Kinder und die Lehrkräfte und gab ihnen einen kurzen Überblick über die Tätigkeiten der Freiwilligen Feuerwehr Waidhofen/Thaya.

Die Landeswarnzentrale NÖ alarmierte uns um 09:25 Uhr zu einem Brandalarm in der Fa. Kunststofftechnik Waidhofen/Thaya. Minuten nach der Alarmierung rückten sechs Feuerwehrmitglieder mit dem Tanklöschfahrzeug 4000/200 Richtung Brunner Straße aus.

Um 20:29 Uhr wurde die Feuerwehr Waidhofen/Thaya über Pager von der Landeswarnzentrale NÖ zu einem Brandverdacht am Hauptplatz alarmiert. Minuten nach der Alarmierung rückten das Tanklöschfahrzeug 4000/200, das Tanklöschfahrzeug 2000 und das Versorgungsfahrzeug mit insgesamt 16 Einsatzkräften aus.

Als Stationierungsfeuerwehr der Wärmebildkamera wurden wir am 30. Mai 2008 um 15 Uhr von der Landeswarnzentrale NÖ zur Unterstützung bei einem Waldbrand in der Nähe von Rafings alarmiert. Die dortige Einsatzleitung forderte die Wärmebildkamera zur Glutnestsuche an.

Um 16:20 Uhr alarmierte uns die Landeswarnzentrale NÖ über Pager zu einer Bergung eines Klein-LKWs in der Hamernikgasse. Aufgrund des günstigen Zeitpunktes (Sonntag abend) rückten innerhalb kurzer Zeit zwölf Feuerwehrmitglieder mit drei Einsatzfahrzeugen aus.

Am 2. Juni 2008 besuchte uns die Kindergartengruppe aus der Heubachstraße im Feuerwehrhaus. OBI Bartl Christian und EOBI Zimmerl Harald begrüßten die Kinder und erklärten gleich zu Beginn den Ablauf vom Absetzen eines Notrufs bis hin zum Ausrücken der Feuerwehr.

"Zimmerbrand im Dachgeschoß - eine Person noch vermisst - Gasflasche befindet sich in der Gefahrenzone" - so lautete die Übungsannahme für die Branddienstübung in der Bezirkshauptmannschaft Waidhofen/Thaya am 3. Juni 2008.

Um 22:26 Uhr alarmierte uns die Landeswarnzentrale NÖ zu einer PKW-Bergung in der Heubachstraße. Bei unserer Ankunft hatte die Polizei bereits die Unfallaufnahme abgeschlossen und erwartete unser Eintreffen. 

Am 9. Juni 2008 landete eine PKW-Lenkerin mit ihrem Fahrzeug auf der LB 5 bei Kilometer 17 nach einem Verkehrsunfall in einem Feld. Die zuständige Feuerwehr Großeberharts forderte über die Landeswarnzentrale NÖ die FF Waidhofen/Thaya zur Unterstützung an.

Gleich zweimal innerhalb einer halben Stunde wurden wir über Pager von der Landeswarnzentrale NÖ zu Brandalarmen im Raiffeisen-Baucenter Waidhofen/Thaya alarmiert.

Um 16:26 Uhr wurden wir von der Landeswarnzentrale NÖ zur Unterstützung der FF Weinpolz bei einer Fahrzeugbergung alarmiert. Sieben Feuerwehrmitglieder rückten mit Last und Schwerem Rüstfahrzeug Richtung Weinpolz aus.

Am 14. Juni 2008 war es für unseren Feuerwehrkameraden Thomas Böhm soweit - er heiratete seine Michaela. Natürlich musste so ein wichtiger Tag auch kräftig gefeiert werden - wo natürlich seine Feuerwehrkameraden nicht fehlten.

Um 5:58 Uhr wurden wir über Pager von der Landeswarnzentrale NÖ zu einem Brandalarm in der Fa. Injectoplast alarmiert. Kurze Zeit darauf rückten acht Feuerwehrmänner mit dem Tanklöschfahrzeug 4000/200 in die Brunner Straße aus.

Am 14. und 15. Juni 2008 fanden in Weikertschlag die Bezirksfeuerwehrleistungsbewerbe statt. Auch die Freiwillige Feuerwehr Waidhofen/Thaya nahm an diesem Bewerb mit 2 Gruppen teil und konnte eine sehr gute Leistung an den Tag legen.

Am 17. Juni 2008 alarmierte uns die Landeswarnzentrale NÖ über Pager zu einem Schadstoffeinsatz. Nach einem Verkehrsunfall in der Wiener Straße musste eine Ölspur entfernt werden.

Die Feuerwehr Waidhofen/Thaya unternimmt im Laufe eines Jahres immer wieder Begehungen wichtiger Objekte, um die Gebäude und deren Sicherheitseinrichtungen näher kennenzulernen. Dieses Mal besuchten wir das Landespflegeheim Waidhofen/Thaya.

Am 22. Juni 2008 wurden wir vom Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Altwaidhofen zur Unterstützung bei einer Tierrettung angefordert. Eine Katze befand sich bereits den zweiten Tag in ca. 15 Meter Höhe in einem Baum. 

Eine Bewohnerin der Stefan Flieger Straße wählte am 27. Juni 2008 gegen 11:30 Uhr den Feuerwehr-Notruf, da ihr die Wohnungstür zugefallen war und der Schlüssel innen steckte.

Um 17:24 Uhr heulten im Stadtgebiet Waidhofen/Thaya die Sirenen. 21 Feuerwehrmitglieder der FF Waidhofen/Thaya rückten Minuten später mit vier Einsatzfahrzeugen nach Matzlesschlag aus, um die örtliche Feuerwehr bei einem Großbrand zu unterstützen.

Um 8:59 Uhr wurden wir von der Landeswarnzentrale NÖ zu einem Einsatz in der Heidenreichsteiner Straße alarmiert. Nach einem Verkehrsunfall zwischen einem Motorrad und einem PKW mussten die ausgeflossenen Betriebsmittel gebunden werden.

Um 18:30 Uhr wurden wir von der Landeswarnzentrale NÖ zu einer Fahrzeugbergung im Bereich des ÖAMTC-Kreisverkehr alarmiert. Die FF Altwaidhofen forderte unser Last-Fahrzeug zur Unterstützung beim Abtransport des Unfallwagens an.

Am 9. Juli 2008 wurden wir um 11:16 Uhr über Pager von der Landeswarnzentrale NÖ zu einer Tierrettung am Hauptplatz alarmiert. Lt. Alarmierungstext hatte sich ein Vogel in ca. 8 Meter Höhe an einer Hausmauer verhängt.

Große Teile von Niederösterreich wurden am Abend des 12. Juli 2008 von Unwettern heimgesucht. Starker Regen führte zu Überflutungen, Bäume wurden umgerissen und Straßen durch Erdrutsche blockiert. Im Bezirk Waidhofen/Thaya waren mehr als 20 Feuerwehren im Dauereinsatz.

Die Ortsdurchfahrt in Dimling wird zur Zeit komplett saniert. Im Zuge dieser Sanierung wird die Fahrbahn verbreitert und zusätzlich ein Rad-/Gehweg angelegt. Doch dazu mussten zuerst zwei bestehende Wartehäuser den Weg freimachen.

Am 19. Juli 2008 trafen sich einige Feuerwehrmitglieder zu einer Wasserdienstübung auf der Thaya. Einmal im Jahr steht eine solche Übung am Übungsplan, um auch das Arbeiten am Wasser zu trainieren. 

Am 2. August 2008 heiratete unser Feuerwehrkamerad Sachbearbeiter Ing. Karl Prokupek seine Ingrid in der Kirche von Echsenbach. Natürlich durften bei diesem wichtigen Ereignis seine Feuerwehrkameraden nicht fehlen, die die Hochzeitsfeierlichkeiten ein wenig mitgestalteten.

Am 5. August 2008 wurden wir um 19:33 Uhr von der Landeswarnzentrale NÖ zu einem Brandalarm im Landesklinikum Waldviertel Waidhofen/Thaya alarmiert. Da wir gerade mit den Aufbauarbeiten für unseren Feuerwehrkirtag beschäftigt waren, rückte das Tanklöschfahrzeug 4000/200 innerhalb weniger Minuten aus.

Vom 8. bis 10. August 2008 fand unser traditioneller Stadtkirtag im Feuerwehrhaus Waidhofen/Thaya statt. Dieses Jahr bereits zum 32. Mal. Viele Gäste waren gekommen, um die Freiwillige Feuerwehr Waidhofen/Thaya damit zu unterstützen.

Die Waldviertler Sparkasse von 1842 AG unterstützt seit jeher die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr Waidhofen/Thaya - in diesem Jahr mit einem namhaften Betrag zum Ankauf einer Korbschleiftrage.

Am 14. August 2008 wurden wir um 10:22 Uhr von der Landeswarnzentrale NÖ über Pager zu einer PKW-Bergung alarmiert. In der Moritz Schadek-Gasse mussten Höhe des Friedhofs zwei PKWs nach einem Zusammenstoß geborgen werden.

Am 14. August 2008 wurden nach schweren Gewittern und Regenfällen zahlreiche Keller und Straßen im Stadtgebiet Waidhofen/Thaya überflutet. Um 23:41 Uhr erfolgte die erste Alarmierung durch die Landeswarnzentrale NÖ für die Freiwillige Feuerwehr Waidhofen/Thaya.

Nachdem die letzten Einsätze gegen 3 Uhr früh beendet waren, wurden wir gegen 8 Uhr zu den nächsten Einsätzen alarmiert. Wiederrum mussten zahlreiche Keller im Stadtgebiet Waidhofen/Thaya ausgepumpt werden.

Nachdem die letzten beiden Tage von Regen geprägt waren, stellte das Wetter auf starken Wind um. Um 08:27 Uhr alarmierte uns die Landeswarnzentrale NÖ über Pager zu einem Sturmschaden in der Heidenreichsteiner Straße.

Um 15:18 Uhr alarmierte uns die Landeswarnzentrale NÖ über Pager zu einem Brandalarm in der Bezirkshauptmannschaft Waidhofen/Thaya. Die automatische Brandmeldeanlage hatte einen Alarm ausgelöst.

Am 26. August 2008 stand eine technische Übung am Übungsplan. Hauptlöschmeister Zwinz Othmar bereitete eine Übung mit dem Thema "Menschenrettung nach Arbeitsunfall" vor. Übungsannahme war die Rettung zweier "Arbeiter", die unter einem Container bzw. Wechselaufleger eingeklemmt waren.  

Am 6. September 2008 beübten 26 Feuerwehren aus dem Bezirk Waidhofen/Thaya mit 202 Feuerwehrmitgliedern das Firmenareal der Fa. Tyco Electronics in Dimling. Übungsannahme war ein Brand in einem der Technikräume und zusätzlich der Austritt von Schadstoff aus einem defekten Behälter.

Um 06:40 Uhr alarmierte uns die Landeswarnzentrale NÖ über Pager zu einer PKW-Bergung auf der Bundesstraße 5 Höhe der Fa. Henkel. Zwei PKWs stießen während eines Überholmanövers zusammen und wurden stark beschädigt. 

Nachdem bei der Fa. Kunststofftechnik Waidhofen/Thaya die automatische Brandmeldeanlage einen Alarm ausgelöst hatte, alarmierte uns die Landeswarnzentrale NÖ um 03:47 Uhr über Pager zu diesen Einsatz.

Mit der Alarmierung "Hier Florian Niederösterreich um 09:16 Uhr. Türöffnung in der Hamerlinggasse." wurden wir über Pager zu unserem nächsten Einsatz alarmiert. Vier Feuerwehrmitglieder rückten fünf Minuten später zum Einsatzort aus.

Um 13:48 Uhr wurden wir von der Landeswarnzentrale NÖ zu unserem nächsten Einsatz alarmiert. Die automatische Brandmeldeanlage des Pflegeheimes Waidhofen/Thaya hatte einen Alarm ausgelöst.

Bereits zum zweiten Mal hatten die Feuerwehren aus dem Bezirk Waidhofen/Thaya die Möglichkeit, im Brandsimulationscontainer der Fa. Safety Fire einen "brandheißen" Innenangriff unter Aufsicht durchzuführen. Wie auch schon im Jahr 2005 wurde der Container beim Feuerwehrhaus Waidhofen/Thaya stationiert.

Um 15:38 Uhr alarmierte uns die Landeswarnzentrale NÖ über Pager zu einem technischen Einsatz am Parkplatz der Fa. Hofer. Eine Lenkerin fuhr mit den Vorderrädern ihres Wagens über die Randsteinbegrenzung und blieb hängen.

Um 08:09 Uhr alarmierte uns die Landeswarnzentrale NÖ über Pager zu einem Brandalarm in der Waldviertler Sparkasse von 1842 AG. Die dort installierte Brandmeldeanlage hatte einen Alarm ausgelöst.

Ein Wohnhausbrand in Altwaidhofen löste am Montag gegen 22 Uhr ein Großaufgebot von Feuerwehrkräften aus. Insgesamt rückten neun Feuerwehren zu dem Brandeinsatz nach Altwaidhofen aus, um die örtlichen Feuerwehrkräfte bei den Löscharbeiten zu unterstützen.

Am 30. September fand am Parkplatz des Freizeitzentrums der Sicherheitstag 2008 statt. Schülerinnen und Schüler aus den Bezirken Waidhofen/Thaya, Gmünd und Zwettl hatten die Möglichkeit die verschiedensten Organisationen kennenzulernen - unter anderem auch die Freiwillige Feuerwehr Waidhofen/Thaya.

Am 02. Oktober 2008 besuchten einige Feuerwehrkameraden der Freiwillgen Feuerwehr Waidhofen/Thaya den Tag der offenen Tür in der Lichtensteinkaserne PzAB3 in Allentsteig. In diesem Rahmen hatten die Besucher die Möglichkeit, mit den Panzern des Bundesheeres eine Rundfahrt zu machen.

Eine Bewohnerin aus der Wiener Straße wählte am 3. Oktober 2008 kurz vor 17 Uhr den Feuerwehr-Notruf, da ihr die Wohnungstür zugefallen war und der Schlüssel innen steckte.

Am 7. Oktober 2008 konnten die Feuerwehrmitglieder der FF Waidhofen/Thaya eine Begehung bei der Fa. Schrenk durchführen. Diese Art von Begehungen werden laufend bei größeren Firmen bzw. Objekten durchgeführt, um den Betrieb und auch die Gefahren näher kennen zu lernen. 

Am 11. Oktober 2008 wurde die Wärmebildkamera der FF Waidhofen/Thaya von der Feuerwehr Weinpolz zur Einsatzunterstützung angefordert. Aufgrund der Erhitzung von eingelagertem Hackgut mussten Temperaturmessungen durchgeführt werden, um eine eventuelle Brandgefahr rechtzeitig zu erkennen.

Um 18:47 Uhr wurden die Feuerwehren Waidhofen/Thaya und Altwaidhofen zu einem Wohnungsbrand in der Haydnstraße alarmiert. Da sich zu diesem Zeitpunkt gerade einige Feuerwehrmitglieder im FF-Haus aufhielten, rückte das erste Fahrzeug bereits Minuten später aus.

Am 17. Oktober 2008 fand im Bereich Dobersberg eine groß angelegte Katastrophenhilfsdienst-Übung (KHD) statt. Auch die Feuerwehr Waidhofen/Thaya rückte mit Schwerem Rüstfahrzeug und Versorgung zur Großübung aus.

"Hier Florian NÖ um 11:57 Uhr. Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen in der Bahnhofstraße, Höhe Penny-Markt. Ende". So lautete die Alarmierung für die Feuerwehren Waidhofen/Thaya und Thaya. Ersten Angaben nach waren noch zwei Personen im Fahrzeug eingeschlossen.

Um 2:12 Uhr früh wurden wir über Pager von der Landeswarnzentrale NÖ zu einem Brandeinsatz alarmiert. Die Feuerwehr Hollenbach stand bereits seit kurzer Zeit im Einsatz und forderte zur Unterstützung die beiden Tanklöschfahrzeuge der FF Waidhofen/Thaya an.

Am 30. Oktober 2008 kam es im Kreuzungsbereich Bundesstraße 36 und Mitterweg zu einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge. Um 20:27 Uhr wurden wir über Pager von der Landeswarnzentrale NÖ zur Fahrzeugbergung alarmiert.

Um 17:37 Uhr wurden wir über Pager von der Landeswarnzentrale NÖ zu einem Brandalarm im NÖ Landespflegeheim Waidhofen/Thaya alarmiert. Bereits Minuten später rückten fünf Feuerwehrmitglieder mit dem Tanklöschfahrzeug 4000/200 in die Heubachstraße aus.

Während des Maturaballs des Waidhofner Gymnasiums kam es im Stadtsaal Waidhofen zu einem Brandalarm. Um 3:32 Uhr früh wurden wir über Pager von der Landeswarnzentrale NÖ zum Einsatz alarmiert.

Am 14. November kam es auf der Landesstraße zwischen Thaya und Eggmans im Kreuzungsbereich bei Oberedlitz zu einem Verkehrsunfall. Die Feuerwehr Oberedlitz rückte zur Bergung der beiden Fahrzeuge aus - benötigte aber zur Bergung des zweiten Fahrzeuges das Last-Fahrzeug der FF Waidhofen/Thaya.

Um 00:18 Uhr wurden wir erneut (siehe Einsatz vom 14.11.2008) von der Landeswarnzentrale NÖ über Pager zur Unterstützung bei einer Fahrzeugbergung alarmiert. Dieses Mal mussten wir die Feuerwehr Brunn bei der Bergung eines LKW unterstützen.

Am 15. November 2008 fand in Pfaffenschlag der alljährliche ALV (Atemschutzleistungsvergleich) statt. Die FF Waidhofen/Thaya nahm mit 3 Trupps daran teil und konnte die ersten drei Ränge in der 300-bar-Wertung für sich entscheiden.

Am 20. November kam es in Groß Siegharts in der Raabser Straße zu einem Brand einer Außenfassade eines Wohnhauses. Um 09:49 Uhr forderte die Einsatzleitung die Wärmebildkamera der FF Waidhofen/Thaya an, um die Brandstelle auf Glutnester zu durchsuchen.

Um 10 Uhr alarmierte uns die Landeswarnzentrale NÖ über Pager zu einem Brandalarm im NÖ Landespflegeheim Waidhofen/Thaya. Bei der Ausfahrt war noch nicht klar, ob es sich um dabei um einen Fehl- oder Echtalarm handelte. 

Die Schneefälle der letzten Tage und der starke Wind führten zu schwierigen Fahrverhältnissen auf den Straßen. Diese Witterungsverhältnisse waren wahrscheinlich auch der Grund warum eine Lenkerin auf der LB 36 mit ihrem Wagen in den Graben rutschte.

Am 28. November 2008 war es endlich soweit. Die 40 Feuerwehren des Feuerwehrabschnittes Waidhofen/Thaya konnten die ersten Digitalfunkgeräte im Bezirk in Empfang nehmen. Dieses neue Funksystem garantiert die Kommunikation zwischen den einzelnen Einsatzorganisationen und Behörden.

Lt. Jahresübungsplan stand am 2. Dezember 2008 eine technische Übung am Programm. LM Nehrer Otto, der sich für die Übungsausarbeitung verantwortlich zeigte, hatte einen alten VW Golf für die praktische Übung vorbereitet.

Am 06.12.2008 fanden in der NÖ Feuerwehrschule in Tulln die 16. Bewerbe um das Sprengdienstleistungsabzeichen in Silber und die 18. Bewerbe um das Sprengdienstleistungsabzeichen in Bronze statt. Daran nahmen auch fünf Kameraden aus dem Bezirk Waidhofen/Thaya teil.

Am 7. Dezember 2008 fand die alljährliche Jahreshauptversammlung in Verbindung mit der Weihnachtsfeier statt. Kommandant HBI Pfeiffer Herbert freute sich besonders viele Ehrengäste begrüßen zu können. Neben den Berichten der einzelnen Sachbearbeiter konnten wieder Feuerwehrmitglieder durch das Kommando angelobt und befördert werden.

Am 15. Dezember wurden wir gemeinsam mit der Feuerwehr Frühwärts zu einer LKW-Bergung im Ortsgebiet von Frühwärts alarmiert. Ein LKW hatte seinen vollbeladenen Sattelaufleger verloren und musste geborgen werden. 

Am 17. Dezember 2008 wurden wir um 18:14 Uhr mittels Pager und Sirene zu einem Brand bei der Fa. Metallbau Hauer in der Wiener Straße alarmiert. Die Landeswarnzentrale NÖ löste aufgrund der Angaben des Anzeigers sofort die Alarmstufe 3 aus.

Um 14:49 Uhr wurden wir von der Landeswarnzentrale NÖ über Pager zu einem Fahrzeugbrand in der Stefan-Flieger Straße alarmiert. Vier Minuten später rückte das Voraus-Fahrzeug zum Einsatzort aus.