doppelwappen hp einsatzbereit

Punschstand bei
"Adventzeit am Hauptplatz"
flyerWir freuen uns auf Ihr Kommen!

Am 1. Februar kam ein Fahrzeuglenker aus dem Bezirk Mödling mit seinem VW Golf auf der Bundesstraße 5 auf Höhe der Kreuzung Ulrichschlag aus uns unbekannten Gründen ins Schleudern und stürzte ca. 30 Meter tief über eine Böschung.

Um 20:22 Uhr wurden wir von der Landeswarnzentrale NÖ zur Fahrzeugbergung alarmiert. Zehn Feuerwehrmitglieder rückten mit Schwerem Rüstfahrzeug, Last und Versorgung zum Einsatzort aus. Bei der Lageerkundung wurde festgestellt, dass der schwer beschädigter PKW ca. 30 Meter von der Bundesstraße entfernt unterhalb einer Böschung lag. Der verletzte Fahrer war bereits durch das Rote Kreuz Waidhofen/Thaya versorgt worden und befand sich nicht mehr an der Unfallstelle. Nachdem eine Zufahrtsmöglichkeit zum Unfallauto nicht gegeben war, musste der PKW mit der Seilwinde über die Böschung zurückgezogen werden. Das Schwere Rüstfahrzeug wurde quer über die Bundesstraße gestellt und das Fahrzeug langsam Richtung Straße gezogen. Nachdem das Auto bis wenige Meter vor dem Straßenrand gezogen wurde, konnte dieses mit dem Kran unseres Last-Fahrzeuges verladen werden. Während der Bergungsarbeiten war die Bundesstraße 5 im Bereich der Unfallstelle komplett gesperrt.

Zeit: 20:22 - 22:33 Uhr
Mannschaft: 10
Fahrzeuge: Schweres Rüstfahrzeug, Last, Versorgung

  • te_20090201_1
  • te_20090201_2
  • te_20090201_3
  • te_20090201_4
  • te_20090201_5

  • te_20090201_6
  • te_20090201_7

Zum Seitenanfang