doppelwappen hp einsatzbereit

Wenn der Strom ausfällt

Blackout

Jetzt schon vorsorgen!
mehr Infos...

Um 09:35 Uhr wurde die Freiw. Feuerwehr Waidhofen/Thaya zu einem Silobrand bei der Fa. Schrenk alarmiert. Mit der Unterstützung der Feuerwehren Altwaidhofen und Brunn wurde der Inhalt des Silos unter schwerem Atemschutz ausgeräumt, um so den Glimmbrand löschen zu können.

 

 

Als die Kameraden am Einsatzort eintrafen drang bereits dichter Rauch aus dem mit Sägespänen gefüllten Silo. Nach ausführlicher Lageerkundung durch Einsatzleiter OBI Otto Nehrer und unter Rücksprache mit einem Experten wurde im unteren Bereich eine Türe geöffnet und mit dem Ausräumen des Inhaltes begonnen. Danach wurde das Material zuerst mit Wasser später durch Zugabe von Schaum mit der Drehleiter aus dem Silo gespült. Die Außenhaut des Silos bzw. die Umgebung wurde ständig gekühlt. Da bei einem Brandeinsatz der Stufe B2 nur die Feuerwehr Altwaidhofen mitalarmiert wird, entschloß sich Einsatzleiter OBI Otto Nehrer die Feuerwehr Brunn zur Sicherstellung der Wasserversorgung nach alarmieren zu lassen. Zwei Verbindungsrohre (Verbindung zwischen Silo und Werkshalle) wurden mittels Winkelschleifer abgetrennt um eine Ausbreitung des Brandrauches und des Löschwassers in die benachbarten Gebäude zu verhindern. Am Frühen Nachmittag konnten erstmals die Einsatzkräfte den Silo betreten und die noch vorhanden Glutnester löschen. Um 15:30 Uhr rückten die Kameraden wieder in das Feuerwehrhaus ein.

Zeit: 09:35 - 15:30 Uhr
Mannschaft: 15 + FF Altwaidhofen, FF Brunn (insgesamt: 28) + Polizei, Rettung
Fahrzeuge: Tanklöschfahrzeug 4000/200, Tanklöschfahrzeug 2000, Drehleiter, Voraus, Versorgung

  • be_20121217_01
  • be_20121217_02
  • be_20121217_03
  • be_20121217_04
  • be_20121217_05

  • be_20121217_06
  • be_20121217_07
  • be_20121217_08
  • be_20121217_09
  • be_20121217_10

  • be_20121217_11

 

Zum Seitenanfang