doppelwappen hp einsatzbereit

Wenn der Strom ausfällt

Blackout

Jetzt schon vorsorgen!
mehr Infos...

hp DSCF5471Im Rahmen des internen Ausbildungsplanes wurde am 17. September 2013 die Menschenrettung aus einem rund 3 Meter tiefen Schacht geübt. Ziel war es die Person mittels Korbschleiftrage und Kranseilwinde bzw. mittels Drehleiter zu retten.

Beim Eintreffen wurde dem "Einsatzleiter" von den beiden Übungsausarbeitern, LM Manfred Astner und BI Christian Bartl, mitgeteilt, dass sich eine bewusstlose Person in einem Schacht befand. Zuerst wurde mit dem Mehrgasmessgerät die Kontrolle der Umgebungsluft im Schacht durchgeführt. Hier galt die Annahme dass sich zuwenig Sauerstoff im Inneren befand. Sofort rüstete sich ein Atemschutztrupp zur Personenrettung aus und stieg anschließend gesichert in die Tiefe. Dort wurde der verletzten Person eine Rettungshaube angelegt, um eine Versorgung mit Atemluft sicherzustellen.
Währenddessen wurde der Ladekran des Schweren Rüstfahrzeuges für die Verwendung der Kranseilwinde vorbereitet. Die Korbschleiftrage wurde mit der Kranseilwinde dem Atemschutztrupp hinuntergelassen und die Person in der Trage gesichert. Zum Abschluss konnte diese samt Übungspuppe wieder aus dem Schacht gehoben werden. 

Um auch die Rettung mittels Drehleiter in solchen Situationen zu üben, wurde das Hubrettungsgerät in Stellung gebracht und die Korbschleiftrage am Korb befestigt. Auch mit der Drehleiter konnte die Rettung der Person aus dem Schacht rasch durchgeführt werden.

Während der vor Ort durchgeführten Übungsnachbesprechung wurde die Freiw. Feuerwehr Waidhofen/Thaya zu einer Türöffnung alarmiert.

Eingesetzte Kräfte:
Freiw. Feuerwehr Waidhofen/Thaya mit Tanklöschfahrzeug 1, Schweres Rüstfahrzeug, Drehleiter und 12 Mitgliedern

  • hp_DSCF5433
  • hp_DSCF5436
  • hp_DSCF5442
  • hp_DSCF5456
  • hp_DSCF5457

  • hp_DSCF5458
  • hp_DSCF5463
  • hp_DSCF5471
  • hp_DSCF5473
  • hp_DSCF5483

 

Zum Seitenanfang