doppelwappen hp einsatzbereit

Feuerlöscherüberprüfung 2022

Feuerlöscher

Am 16./17. Mai 2022 beim FF-Haus Waidhofen/Thaya
mehr Infos...

hp DSC 0369.jpgUm 14:06 Uhr wurden die Feuerwehren Thaya und Waidhofen/Thaya zu einer Menschenrettung im Stadtgebiet von Waidhofen/Thaya alarmiert. Ersten Angaben nach war eine Person unter einem Stein eingeklemmt.

Im Zuge von Gartenarbeiten in einem Biotop stürzte ein im Biotop aufgestellter Stein (Findling) um und begrub einen 61-jährigen Mann unter sich. Eine anwesende Frau alarmierte daraufhin sofort die Einsatzkräfte über den Feuerwehrnotruf 122 und leitete so die Rettungskette ein.

Minuten nach der Alarmierung rückten die Einsatzfahrzeuge im Minutentakt aus. Am Einsatzort verschaffte sich der Einsatzleiter eine Übersicht über die Lage und befahl den Einsatz von Hebekissen zur Menschenrettung. Zusätzlich zu den Hebekissen wurde eine Südbahnwinde zum Anheben des schweren Steines eingesetzt. Mittels Bergeseilwinde des Schweren Rüstfahrzeuges wurde der Stein beim Anheben gesichert und zusätzlich Pölzholz untergebaut. Nach kurzer Zeit konnte die leblose Person aus der Notlage befreit und dem Notarzt-Team des Roten Kreuzes Waidhofen/Thaya übergeben werden. Trotz dem raschen Eintreffen der Rettungskräfte konnte die Person nicht mehr gerettet werden und verstarb an der Unfallstelle.

Um 14:50 Uhr konnten die Einsatzkräfte der Feuerwehr Waidhofen wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Eingesetzte Kräfte:
Freiw. Feuerwehr Thaya
Freiw. Feuerwehr Waidhofen/Thaya mit Vorausfahrzeug, Schweren Rüstfahrzeug, Tanklöschfahrzeug 1, Wechselladefahrzeug und 16 Mitgliedern
Rotes Kreuz Waidhofen/Thaya mit Notarzteinsatzfahrzeug und Rettungstransportwagen
Polizei mit einem Fahrzeug

Weitere Informationen:
ORF-Onlinebericht v. 26.8.2016

Die Freiwillige Feuerwehr Waidhofen/Thaya möchte allen Angehörigen ihr aufrichtiges Beileid aussprechen.

  • hp_DSC_0360.JPG
  • hp_DSC_0362.JPG
  • hp_DSC_0369.jpg
Fotos: Stefan Mayer/BFK Waidhofen/Thaya

Zum Seitenanfang