doppelwappen hp einsatzbereit

Bitte unterstützen Sie uns!
Bausteinaktion DLK 
Bausteinaktion
für Drehleiter-Ankauf

hp IMG 1273Insgesamt 83 Feuerwehren aus dem Bezirk Waidhofen/Thaya nahmen am 27. April an einer bezirksweiten Waldbrand-Großübung teil. Darunter auch drei Einsatzfahrzeuge der Freiw. Feuerwehr Waidhofen/Thaya.

Das Ausbildungsteam des Bezirksfeuerwehrkommandos und der drei Abschnittsfeuerwehrkommanden arbeiteten gemeinsam eine großangelegte Waldbrandübung aus. Übungsannahme war, dass es bereits am Samstag zu zahlreichen Flur- und Waldbränden an mehreren Stellen im Bezirk kam. Aufgrund der Zunahme an Einsätzen und der wetterbedingten Einflüsse wurde Sonntag früh ab 06:45 Uhr (unter Beteiligung einiger Kameraden der Stadtfeuerwehr) die Bezirksalarmzentrale Waidhofen/Thaya besetzt und der Bezirksführungsstab im Feuerwehrhaus Waidhofen einberufen, um die Koordination der Einsätze und Alarmierung der Feuerwehren zu übernehmen. In zwölf Gemeinden des Bezirkes wurden Übungsszenarien vorbereitet und mussten von den 83 Feuerwehren abgearbeitet werden. 

Um 7:30 Uhr wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Waidhofen/Thaya zur Unterstützung bei einem Waldbrand im Bereich Puch auf der sogenannten "Pyhringer Höhe" alarmiert. Vor Ort wurden das Tanklöschfahrzeug und das Hilfeleistungsfahrzeug direkt zum Brandgebiet gelotst. Gemeinsam mit der Feuerwehr Altwaidhofen wurden insgesamt 6 C-Strahlrohre in Stellung gebracht und der fiktive Waldbrand gelöscht bzw. der umliegende Baumbestand geschützt. Da vor Ort keine Wasserentnahmestelle verfügbar war, musste mit dem Löschwasser zu Beginn des Einsatzes sorgsam umgegangen werden. Die restlich eingeteilten Feuerwehren legten während der ersten Löschmaßnahmen eine ca. 1 km lange Relaisleitung vom Löschteich Pyhra zur Einsatzstelle. Damit konnten kurze Zeit später alle drei eingesetzten Tanklöschfahrzeuge mit Löschwasser versorgt werden und der umfassende Löschangriff fortgesetzt werden. 

Nachdem der Brand abgelöscht war, wurde die Brandstelle mit zwei Wärmebildkameras nach Glutnestern abgesucht und diese sofort abgelöscht. Der Übungsleiter konnte bereits kurze Zeit später "Brand aus" geben. In der gleich im Anschluss stattgefundenden Nachbesprechung wurden die positiven und verbesserungswürdigen Punkte durch den Übungsleiter und dem Übungsbeobachter dargebracht und besprochen.

Im Anschluss an die Übung wurden die eingesetzten Fahrzeuge und Ausrüstungsgegenstände sofort gereinigt und damit die Einsatzbereitschaft rasch wieder hergestellt.

Eingesetzte Kräfte:
83 Feuerwehren mit 115 Fahrzeugen und 745 Mitgliedern
davon die Freiw. Feuerwehr Waidhofen/Thaya mit Tanklöschfahrzeug, Hilfeleistungsfahrzeug und 13 Mitgliedern

  • hp_IMG_1260
  • hp_IMG_1262
  • hp_IMG_1263
  • hp_IMG_1266
  • hp_IMG_1267

  • hp_IMG_1268
  • hp_IMG_1271
  • hp_IMG_1273
  • hp_IMG_1279
  • hp_IMG_1280

  • hp_IMG_1281
  • hp_IMG_1282
  • hp_IMG_1285
  • hp_IMG_1297
  • hp_IMG_1298

  • hp_IMG_1300
  • hp_IMG_1301
  • hp_IMG_1303

Zum Seitenanfang