doppelwappen hp einsatzbereit

Bereit für deinen ersten Einsatz ?
Werde Mitglied bei der FF Waidhofen/Thaya
Werde Teil unseres
Feuerwehr-Teams
...

 

Technische Daten

Taktische Bezeichnung:  TLFA 2000

 Tanklöschfahrzeug 2

 

Funkrufname:  Tank 2 Waidhofen
Kennzeichen:  N-680.685
Marke/Typ:  ÖAF 14.192 FA
Motorleistung:  141 kw (192 PS), Allrad
Baujahr:  1989
Indienststellung:  1989
Eigengewicht:  8.100 kg
Besatzung:  1:7
Aufbaufirma:  Lohr-Magirus

Fahrzeugbeschreibung

Das Tanklöschfahrzeug 2 mit 2.000 Liter Löschwasser ist eines der beiden Tanklöschfahrzeuge im Fuhrpark. Es kommt hauptsächlich bei Brandeinsätzen zum Einsatz. Aber auch für Brandsicherheitswachen zB bei großen Veranstaltungen wird dieses Einsatzfahrzeug eingesetzt.

 

Fahrzeugdetails

Im vorderen Teil der Geräteräume sind auf einer Schwenkwand hauptsächlich Ausrüstungsgegenstände für den technischen Einsatz zu finden wie zB Werkzeugtrage und Schanzwerkzeug. Gleich dahinter ist eine 250 kg Pulverlöschanlage mit zwei Schnellangriffseinrichungen eingebaut. Im mittleren Geräteraum sind ein Teil des Schlauchmaterial, Hitzeschutzausrüstung, Erste-Hilfe-Koffer und die Schaumausrüstung gelagert. Im hinteren Geräteraum sind neben den 4 Stk. A-Saugschläuchen auch mehrere Druckschläuche und die wasserführenden Armaturen zu finden. Gleich darunter befinden sich ein seitlicher B-Ausgang bzw. ein B-Eingang für die Versorgung der Pumpe bzw. des Löschwassertanks.

 

Tanklöschfahrzeug 2 - linke Fahrzeugseite

Im vorderen Teil der Geräteräume wurde das 8 kVA Stromaggregat verbaut, welches über einen Drehschlitten leicht aus dem Fahrzeug entnommen werden kann. Gleich darüber befindet sich das Be- und Entlüftungsgerät samt Zusatzausrüstung wie zB Schlauchlutte und Schaumaufsatz. Im Geräteraum in der Mitte wird Schlauchmaterial, Treibstoff-Reservekanister und Unterlegskeile mitgeführt. Aber auch Beleuchtungsmaterial und Verlängerungskabel sind hier zu finden. Im hinteren Geräteraum sind neben verschiedenen Handfeuerlöschern auch die Kübelspritze für kleiner Löscheinsätze stationiert. Gleich darunter befinden sich ein seitlicher B-Ausgang bzw. ein B-Eingang für die Versorgung der Pumpe bzw. des Löschwassertanks.

 

Tanklöschfahrzeug 2 - rechte Fahrzeugseite

Im Heckbereich ist das Herzstück des Tanklöschfahrzeuges zu finden - die Einbaupumpe Ziegler HMP 16 mit einer max. Förderleistung von 1.600 l/min. Gleich darüber befindet sich eine Hochdruck-Schnellangriffs-Einrichtung mit einem 60 Meter langen formbeständigen HD-Schlauch. 

 

Tanklöschfahrzeug 2 - Heckbereich

Am Dach wird eine 2-teilige Schiebeleiter gehaltert. Weiters ist hier ein Lichtmasten zu finden, welcher im Bedarfsfall aufgeklappt werden kann und durch das mitgeführte 8 kVA Stromaggregat versorgt wird. Für Brandeinsätze werden am Dach weiters noch die Schlauchbrücken und die Feuerpatschen gelagert. Auch ein Schlauchboot für Einsätze am Wasser ist am Dach des TLF`s zu finden.

 

Tanklöschfahrzeug 2 - Dach

Im Mannschaftsraum werden drei 300 bar Überdruck-Atemschutzgeräte in den Sitzlehnen gehaltert, welche mit einer zusätzlichen 300-bar Atemluftflasche aufgerüstet werden können, um mit dem sogenannten Twinpack eine Erhöhung der Einsatzdauer zu erreichen. Unter den Sitzen befinden sich weitere Ausrüstungsgegenstände für den Atemschutztrupp wie zB Rettungsleine, Feuerwehrgurte und Handscheinwerfer. Aber auch eine Erste-Hilfe-Ausrüstung und ein Notrettungsset sind hier zu finden. Für die Verwendung bei verschiedensten Einsätzen steht der Einsatzmannschaft im Mannschaftsraum eine Wärmebildkamera LEADER TIC MICRO 31 zur Verfügung.

 

Tanklöschfahrzeug 2 - Mannschaftsraum

 

Fahrzeugverwendung

Besonders bei den Großbränden im Jahr 2009 hat sich gezeigt, dass das Tanklöschfahrzeug 2 ein unverzichtbares Einsatzmittel bei der Brandbekämpfung darstellt. Das Tanklöschfahrzeug 2 nach dem Großbrand bei der Fa. Reißmüller
Zum Seitenanfang