doppelwappen hp einsatzbereit

"Homeoffice" für unser Kleinen!

Bastelbögen und Malvorlagen...

Bastelbögen für unsere Kleinen

mehr Infos...

hp unwetter08Erst vor wenigen Tagen zog ein heftiges Unwetter über die Stadt Waidhofen/Thaya. Am 04.08.2013 traf erneut ein Unwetter die Stadt. Doch diesesmal noch heftiger!

Kurz nach 18 Uhr zog ein heftiges Unwetter über Waidhofen/Thaya und brachte Sturm, Regen und Hagel. Innerhalb von wenigen Minuten waren Wiesen und Straßen durch Hagelkörner weiß bedeckt, der Sturm hatte Bäume umgerissen und der Regen überflutete Keller.

Der erste Einsatz lies nicht lange auf sich warten und so rückten die Einsatzkräfte der Freiw. Feuerwehr Waidhofen/Thaya um 18:28 Uhr zum ersten Sturmeinsatz aus. Doch auch wie bei der Einsatzserie am Montag folgten auch heute die Einsätze im Minutentakt. Umgestürzte Bäume gab es in der Heidenreichsteiner Straße, Landesstraße B36, Landesstraße B5, Vestenöttinger Straße und Johann Schrammel-Straße. In der Dr. Leopold Schönbauer Straße stürzte ein Baum auf ein Caritas-Dienstfahrzeug. Glücklicherweise gab es hier keine Verletzten.

Überflutete Keller und Garagen waren in der Josef Leichtfried-Straße, Matthias Felser-Straße, Neuwirthsiedlung, Rudolf Winglhofer-Straße, Bahnhofstraße und in der Johann Piering-Gasse zu verzeichnen. Auch die gerade in Sanierung befindliche Volksschule in der Gymnasiumstraße war massiv vom Unwetter betroffen. Hier waren zwei Feuerwehren mit den Auspumparbeiten beschäftigt. In der Franz Leisser-Straße beschädigten die Wassermassen die Fahrbahn so massiv, dass ein gerade darüber fahrender PKW stark beschädigt wurde und eine Weiterfahrt nicht mehr möglich war. Dieser wurde von der Freiw. Feuerwehr Waidhofen/Thaya von der Straße geborgen und am Parkplatz abgestellt.

Die großen Wassermassen konnten von der Kanalisation teilweise nicht mehr aufgenommen werden und so wurden Teile der Thayastraße bzw. der Ziegengeiststraße bis zu 50 cm überflutet. Die Straßen mussten hier sofort für den Verkehr gesperrt werden. Mit Unterstützung der Großpumpe SPA200 der Freiw. Feuerwehr Pfaffenschlag konnte das Wasser von der Fahrbahn rasch wieder abgepumpt werden.

In der Anton Kainz-Straße deckte der Sturm einen Teil des Daches eines Einfamilienhauses ab. Mittels Drehleiter konnte auch dieser Schaden notdürftig behoben werden.

Bürgermeister Kurt Strohmayer-Dangl und Vizebürgermeister Mag. Thomas Lebersorger machten sich persönlich ein Bild der Schadenslage vor Ort und packten auch selbst mit an um die Schäden rasch zu beseitigen.

Um 22:00 Uhr konnte das letzte Einsatzfahrzeug der Freiw. Feuerwehr Waidhofen/Thaya wieder einrücken.

Eingesetzte Kräfte:
Freiw. Feuerwehr Waidhofen/Thaya mit Tanklöschfahrzeug 1+2, Schweres Rüstfahrzeug, Drehleiter, Versorgungsfahrzeug, Kommandofahrzeug und 18 Mitgliedern
Freiw. Feuerwehr Nonndorf mit Rüstlöschfahrzeug, Kleinlöschfahrzeug und 9 Mitgliedern
Freiw. Feuerwehr Pfaffenschlag mit Kommandofahrzeug, Löschfahrzeug, SPA200 und 14 Mitgliedern
Freiw. Feuerwehr Vestenpoppen/Wohlfahrts mit Kleinlöschfahrzeug und 9 Mitgliedern
Stadtgemeinde Waidhofen/Thaya
Polizei Waidhofen/Thaya

Weitere Informationen:
ORF-Online Bericht
BFK Waidhofen/Thaya

  • hp_unwetter01
  • hp_unwetter02
  • hp_unwetter03
  • hp_unwetter04
  • hp_unwetter05

  • hp_unwetter06
  • hp_unwetter07
  • hp_unwetter08
  • hp_unwetter09
  • hp_unwetter10

  • hp_unwetter11
  • hp_unwetter12
  • hp_unwetter13
  • hp_unwetter14
  • hp_unwetter15

  • hp_unwetter16
  • hp_unwetter17


JASMIM © by I-SAN.de
Zum Seitenanfang